Gegründet 1982, ist Wiegl eine der am längsten aktiven Forumtheatergruppe in Europa. Zahlreiche Projekte und Teilnahme an den Festivals von Rio de Janairo (1993) und Toronto (1997).

Die theatergenossenschaft besteht seit 2010, entwickelt, inszeniert und spielt Zeitungstheaterstücke (Themen: Armut, Sexualität, Sozialarbeit in Österreich), Erzähltheaterstücke (aktuell „Jugoslav je Jugoslav“) und bietet theaterpädagogische Workshops an. Der Wirkungsraum bezieht sich vor allem auf die östliche Hälfte Österreichs.

Forumtheater Ensemble "Theater Horizont"

 

Das Ensemble wurde 2013 von Corinna Lenneis gegründet und besteht großteils aus ehemaligen KursteilnehmerInnen mehrerer Schauspielwochen am Wolfgangsee und professionellen SchauspielerInnen.

Im Juni 2014 fand die erste Produktion von Theater Horizont , das Stück zum Thema Burnout "WIR BRENNEN: AUS!" in Wien und am Wolfgangsee mit großem Erfolg statt.

Das Theater der Unterdrückten – Wien (TdU-Wien) wurde 2003 gegründet und hat seinen Hauptsitz im WUK-Gebäude in Wien.
Website: www.tdu-wien.at

die theatergruppe von amnesty international österreich

Zur Zeit sind wir eine gemischte Gruppe von einer Handvoll theaterbegeisterten Personen.

Wir möchten auf die allgemeinen Menschenrechte in Form von Aktionen in der Öffentlichkeit und im Rahmen der Menschenrechtsbildung aufmerksam machen.

Wir treffen uns 2-3x monatlich um Theater- techniken zu erproben, Aktionen zu planen und Stücke zu erarbeiten.

Spiegel dich! ist eine offene Laiengruppe junger Leute, die auf der Idee basiert: Jeder Mensch ist Theater! Unser Theaterverein Spiegel dich! bietet auch Workshops für Schulen, Organisationen oder Firmen an.

spectACT - Verein für politisches und soziales Theater hat seinen Sitz in Innsbruck. Irmgard Birbermann und Armin Staffler sind die federführenden TheaterpädagogInnen mit breiter Unterstützung und einem Netz von TheaterpädagogInnen, die hauptsächlich aus den bisherigen 3 TP-Lehrgängen stammen.

www.spectACT.at

 

SOG. THEATER

ist ein lokal und überregional verankertes Zentrum für Theaterpädagogik und strategische Inszenierung. Das rund 20-köpfige Ensemble ist österreichweit unterwegs und spielt auf Plätzen, in Gasthäusern, Schulen, Tagungsräumen, Museen und manchmal auch in renommierten Theaterhäusern.

...

...

InterACT ist eine professionelle Theater- und Kulturinitiative, die Theater und szenisches Spiel für eine Kultur des Dialogs und des Zusammenlebens, für Empowerment und Partizipation sowie für persönliche und soziale Entwicklung und Veränderungsprozesse nutzbar macht.

...

Die Gruppe FORUMTHEATER LINZ ist 2006 auf Initiative von Matthias Thonhauser (→) entstanden.

Derzeit sind wir fünf aktive Personen mit verschiedenen beruflichen Hintergründen, die neben- oder hauptberuflich in der Theaterarbeit tätig sind.

...

Die Theatergruppe  „Die Fremden“ ist eine multikulturelle Amateurtheatergruppe, d.h. die TeilnehmerInnen sind in Wien lebende (oder sich für einige Zeit aufhaltende)  AusländerInnen, (die aus verschiedenen Ländern der Welt kommen) und in sehr  seltenen Fällen auch ÖsterreicherInnen. Keine Rolle spielen Alter, Geschlecht,  Hautfarbe, Bildungsgrad und Sprachkenntnisse.

Die Mitglieder der Theatergruppe Mundwerk haben sich im August 2006 durch die Ausschreibung zum Space!lab Projekt „Theater geht ab“ zusammengefunden. Ziel des Projekts war eine Forumtheaterproduktion zum Thema Jugend-Arbeit-Arbeitslosigkeit.

Das Theater der Unterdrückten, von Augusto Boal gegründet und wesentlich von ihm beeinflusst, ist mehr als ein theaterpädagogischer Zugang. Es ist eine internationale Bewegung, mit dem Ziel das Theater einzusetzen um im Dialog die Menschheit zu humanisieren („to humanize Humanity“).

In diesem Sinne wurde 2009 auch der Verein Alegria – Theater der Unterdrückten Kärnten gegründet.